28. Januar 2012

Eine freie Stunde

Am Besten sind solche Projekte, die schnell und in einem Rutsch gemacht werden können. Genauso wie das folgende kleine Täschen. Ich hab's in einer Stunde, naja eine Stunde und zehn Minuten mit Sachen zusammen suchen, genäht. Die Applikation soll einen Schallplattenspieler darstellen, den ich per Hand aufgenäht hab. Kein Meisterwerk, aber trotzdem schön.




21. Januar 2012

Zukunftsträume?

Meine Mama hatte mir einen total tollen Pullover gestrickt! Ich finde ihn noch heute super und würde ihn am liebsten wieder tragen, aber nun ja. Nach gut 20 Jahren, bin ich doch etwas gewachsen...













Ich liebe dieses Zopfmuster und ich habe gleich einmal ausprobiert wie das Muster funktioniert. Bis auf diese Zierlinien/-striche/-borten hab ich's raus und nun ist mein Plan genau so einen in Groß zu stricken! Erstens, weil er schön ist und ich ihn dann jetzt (wenn er fertig ist, in ca 5-10Jahren) tragen kann, und zweitens, wenn ich irgendwann in weit, weit entfernter Zeit auch einen kleinen Knirps habe, darf es den kleinen und ich den großen Pulli tragen! Voll süß! Aber auch ein bisschen verrückt...

Meine Freundin Babi meinte dazu nur, dass ich dann noch einen für den potentiellen Vater meines imaginären Kindes stricken müsste und dann wird ein Familienfoto gemacht. So ganz kitschig! Vor dem Tannenbaum! Oder vor einem Kaminfeuer! So richtig kleinbürgerlich. Jetzt muss ich nur noch stricken wie eine Wilde, den Vater finden, der natürlich selbstgestrickte Pullover mögen muss und schwanger werden. Check. Fertigstellung in ca. 10 Jahren.

20. Januar 2012

Es war eine knappe Niederlage..

.. oder eher eine ziemliche "Pleite"!














Mein Plan war es diese Woche mit nur 20€ auszukommen (abgeguckt von Frau Liebe). Also keinerlei Schnickschnack, keine Spontaneinkäufe oder unnötiges Gedöhns.
Leider hat's nicht geklappt.
Ich hab mit dieser Aktion am Montag angefangen und hab nun nach 5 Tagen nichts mehr von den 20€ übrig. Montags war ich für die ganze Woche einkaufen. Viele gute Sachen, aber leider schon für knapp 13€. Dann folgten noch 2 Mensabesuche und ein Stärkungsdöner*, und zack war das Geld weg... Ich finde es sehr erstaunlich und ein bisschen erschreckend, wie schnell man mal so 20€ verfuttert. Obwohl die Mensa und der Döner nicht allzu teuer sind, schlägt sie Selbstgekochtes trotzdem um einiges! Auswärtsessen ist also in Zukunft zu verringern!
Ich werde es noch einmal probieren, aber dann in den Semesterferien. Da kann ich die Mensa meiden und mehr selber kochen! Wie diese Wochen dann laufen wird, werd ich dann berichten.
Ach und ich dachte mir, wenn ich schon das "Wochenziel" nicht geschafft habe, kann ich mir auch gleich einen neuen, RIESIGEN Monitor bestellen. Er wird wunderschön und toll und riesig sein! Und als erstes werde ich einen Harry-Potter-Marathon starten! Alle 8 Teile! Hintereinander! Auf 24 wundervolle Zoll!!! Ich werd wahnsinnig!!

*Stärkungsdöner= ein vermeindlich türkisches Gericht, das noch einer bösen Blutspende wieder zu Kraft verhilft!




----------
Edit: Nach dem ich diesen Post gebloggt habe, blättere ich in einem Buch rum und finde... zack.. 20€! Das ist doch mal schön!

13. Januar 2012

Der Wahnsinn

Es ist sooo toll!! Stricken!! 
Neuerdings les ich nicht mehr in der Bahn, sondern stricke. Es ist toll! Man ist produktiv und es macht einen Heidenspaß! Ich überleg sogar schon zweifarbig zu stricken oder vielleicht wag ich mich nun doch schon an einen Pullover ran. Werd ich zu übermütig? Großspurig? Wahnsinnig? Die Weltherrschaft gehört mir! Ein strickender Tyrann! Niemand wird frieren!

Die Weltherrschaft muss noch einen kurzen Augenblick warten, denn hier erstmal mein drittes fertiges Stück. Ich hab mich nun doch für einen Schal entschieden. Genauer gesagt, ist es ein schmaler "Loop" und ich finde ihn großartig und werde ihn nur noch tragen! Schön warm ist er.









Ich habe wieder ein Zopfmuster gestrickt, weil es ist irgendwie klassisch für Strick und ich finde, es sieht immer toll aus. (Und es ist relativ einfach. Vorallem wenn man, wie ich, die Reihen nicht mitzählt und auf Kreativität bei der Zopflänge setzt.)
Ich bekomme den Schal zweimal locker oder dreimal fester um den Hals, sollte es mal stürmischer werden.



Die wunderschöne Kette hat mir mein Schwesterchen gemacht *stolz bin! Ich finde sie super und trage sie mit meiner auch wunderbaren Weihnachtskette von Mama :) Geschenke sind klasse! (Zitat von Opa: "Man sollte jeden Tag Geburtstag (oder auch Weihnachten) feiern!" So isses!)

11. Januar 2012

Eine freie Stunde

Es gibt so Tage, an denen ich vor der Uni Zeit habe und heute habe ich die Zeit genutzt um schnell mal etwas zu nähen. Ich habe vor kurzem einen Link für ein Kopfhörertäschen gefunden und wollte es unbedingt nachnähen, denn verknotete Kopfhörer sind lästig und im Winter werden nicht erst durch langes Rumgefriemel die Finger erfrieren. Also hab ich mir heute eine Stunde Zeit genommen und zack war sie auch schon fertig in knapp 55min :)


Der Stoff ist sooo zuckersüß! Beute vom letzten Holländermarkt.

Nicht nur die Kopfhörer passen rein, sondern auch der MP3-Player. So wird er auch nicht vom bösen Schlüssel in der Manteltasche zerkratzt.













Auf der Rückseite hab ich noch individuell eine Lasche angenäht, wo ich den Player ranclipsen oder reinstecken kann.












An einem Gürtel macht sie sich bestimmt auch gut.

Also manchmal...

... schüttel ich nur den Kopf über mich.

Gestern saß ich gemütlich beim Nähen und hab darüber nachgedacht wie ich mich doch geändert habe. Ich bin nun viel strukturierter beim Nähen. Ich weiß nun wo alles ist, ich mache mir Schnitte, ich schneide alles genau zu (auf meiner neuen, tollen, großen Schneidematte), bügel die Stoffe vorm Zuschneiden, zwischen dem Nähen und zum Schluss und deshalb bekomme ich keine Nervenzusammenbrüche mehr, wenn etwas nicht durch mangelnde Bügelung oder falschem Zuschnitt klappt.
Und beim Sinnieren über meine neue Strukturiertheit passiert es! Ich nähe zwei Stoffe falsch zusammen (der eine ist nun auf links, aber ich hasse auftrennen!!), dann vertausche ich noch die Anordnung und mittendrin fällt mir auch noch meine Fadendose runter! Die sollte doch die abgeschnittenen Fäden vom Boden fernhalten. Nun ja.. Hoffentlich nur ein kleiner Chaosrückfall.

Die Ergebnisse von der gestrigen Näharbeit:





 


Eine größere Version des Mutti Beutels (bei dem das "Chaos" ausbrach) und eine andere für Schwesterchen. Übergabe erfolgt demnächst.



9. Januar 2012

Kindheitserinnerung

Eigentlich will ich schon seit knapp 2 Stunden schlafend in meinem Kuschelbett liegen, aber der kleine Fred zog mich unaufhörlich ins Netz. Internet-/ Blogsucht!!!  
(Ich entdecke momentan so viele schöne Blogs. Ich werd wahnsinnig und muss wahrscheinlich mein Studium abbrechen um mich in meinem Zimmer einzuschließen, nur noch zu nähen, basteln, selbermachen, kochen, backen, puzzeln, entwerfen, malen, gestalten, dekorieren und und und!!! So viele schöne Dinge und Ideen!)

Auf einer dieser Seiten fiel mir ein Bild ins Auge und schwupps, da war die Kindheitserinnerung. An den Wurstteller bei Oma und Opa! Sowas gibt's nur bei Omas und Opas. Zum Frühstück und auch zum Abendbrot kommen die Brötchen oder die Stullen auf den Tisch und dazu der Wurstteller. Natürlich gab's auch Käse und co., aber so ein richtiger Wurtteller mit richtig echter Wurst (vom Fleischer!) den gab's nur da! Ich fand und finde es auch noch heute klasse, dass dann alles schön parat auf einem Teller liegt und ich mich kaum entscheiden kann bei so viel Auswahl! Ich finde es eh immer sehr spannend und aufregend bei anderen Familien zu Abend zu essen. Es gibt immer kleine Rituale oder feine Unterschiede zum normalen Abendbrot. Es macht richtig Spaß. Man sollte öfters fremdessen gehen!

7. Januar 2012

Und es geht weiter!

Wenn man erst mal angefangen hat...

Es entstand wieder ein schönes Stirnband. Dieses Mal wurde es rot und mit Zopfmuster. Nur links und rechts stricken wurde mir zu eintönig und da hab ich mir auf YouTube Strickanleitungen angesehen und bin auf dieses recht einfache Zopfmuster gestoßen. Ich find's toll!



























Und was kommt nun als nächstes? Schals hab ich genügend, Stirnbänder ja nun auch..  Wirklich schon ein ganzer und kompletter Pullover? In schönem Dunkelblau und mit Zopfmuster? Oder doch lieber in buntgeringelt? Oder ich stricke mir Stulpen? So viel Auswahl und keine Entscheidung.